Kategorien

Find the fitting part!

Hersteller

RSS-Feed

Kein RSS Feed hinzugefügt

GT PQ 9280 C0 - TUSQ Acoustic Saddle Compensated

Graph Tech - GT PQ 9280 C0 - TUSQ Acoustic Stegeinlage Compensated

MaßStärkeLängeHöheE - E
Appr. In.1/8"2 7/8"7/16" 
Inches0.1282.880.43 
Mm3.2573.1510.92

Mehr Infos

Aktionspreis Aktion!
€ 9.29 inkl. MwSt.

€ 9.59 inkl. MwSt.

GT PQ 9280 C0

5 Mengen2 Mengen
-€ 1.30 -€ 0.80

Wir sind autorisierter Graph Tech Händler und führen das gesamte Graph Tech-Programm.

Es macht Sinn, gleich mehrere Einlagen zu bestellen. So können Sie unterschiedliche Höhen (Winter/Sommer) anfertigen.


Als Besitzer einer hochwertigen Gitarre wissen Sie vermutlich, dass die Stegeinlage nicht nur für die Anpassung der Saitenlage wichtig ist. Diese Komponente ist auch maßgeblich mitverantwortlich für den Klang der Gitarre.
Ob nun Knochen, Elfenbein, Tusq oder ein anderes Material verbaut wird, ist stets ein Diskussionsthema bei vielen Experten und Laien. Fakt ist, dass es wirklich hörbare Unterschiede gibt. Und es gibt natürlich viele Argumente für oder gegen ein bestimmtes Material.

Bei Gitarren-Massenproduktionen wird jede Komponente knallhart kalkuliert. In der großen Masse macht sich die Ersparnis von einigen Cents bemerkbar, auch wenn das auf Kosten des optimalen Klangs geht. Aber Sie können nun diese Defizite nachträglich leicht ausgleichen. Egal ob Sie eine Einsteiger- oder Mittelklasse-Gitarre haben, diese Investition wird sich lohnen.

Die Firma Graph Tech hat sich einen Namen mit ihren Tusq-Produkten erarbeitet.
Sie bezeichnen dieses Material als "Man Made Ivory" (durch den Menschenhergestelltes Elfenbein).

Die Liste der renommierten Gitarrenbauer, die Tusq verwenden, spricht für sich:

Martin, Gibson, Taylor, Larrivée, Tacoma, Lowden, Avalon, Ovation, Breedlove, Furch/Stanford, Takamine, Yamaha, Manuel Rodriguez u.v.m.

Klanglich glänzt Tusq mit kristallklarem, glockigem Klang in den Höhen, satten und offenen Bässen, präsenten und differenzierten Mitten sowie einem ausgewogenen Klangbild mit viel Sustain.

Folgende Grafik verdeutlicht die klanglichen Eigenschaften von Tusq im Vergleich zu Knochen.
Auf dem ersten Blicke sehen Sie die Vorteile dieses Materials. Klicken Sie auf die Grafik, um detaillierte Informationen (in Englisch) zu erhalten:

Ein weiterer Vorteil von Tusq ist die Widerstandsfähigkeit und Homogenität.
Auch bei der Anpassung hat Tusq klare Vorteile. Es lässt sich leicht und präzise mit Schleifpapier (400-600er Körnung) bearbeiten.
Entfesseln sie das wahre Klangpotential Ihrer Gitarre - von der verbesserten Bespielbarkeit einmal ganz abgesehen...


Der Austausch ist sehr einfach:

1. Einlage ausbauen
  • Entfernen Sie die Saiten.
  • Die meisten Einlagen können Sie mit den Fingern, ohneeine Zange (mit Stoff umwickelt) zu benutzen, entfernen. In seltenen Fällen ist die Einlage eingeklebt. Hier sollten Sie den Austausch einem Fachmann überlassen. Versuchen Sie nicht, die Einlage herauszuhebeln.
  • Reinigen Sie den Einbauschlitz der Stegeinlage, sodass sich keine Fremdkörper darin befinden.
2. Neue Einlage anpassen
  • Prüfen Sie, ob die Stegeinlage ohne Kraftaufwand in den Schlitz eingeführt werden kann.
  • Wenn die Einlage zu groß ist, legen Sie Schleifpapier mit 400-600er Körnung auf den Tisch und schleifen die Einlage vorsichtig auf das passende Maß herunter.
  • Eventuell muss auch die Länge angepasst werden.
3. Korrekten Sitz prüfen
  • Die Einlage muss mit leichtem Druck eingeführt werden können und muss stecken bleiben, wenn die Gitarre umgedreht wird.
4. Saitenlageanpassen (1)
  • Legen Sie die alte Einlage mit der neuen Einlage an der Oberseite bündig zusammen.
  • Zeichnen Sie mit einem Stift die korrekte Höhe an der neuen Einlage an.
  • Eventuell wünschen Sie eine höhere oder niedrigere Saitenlage (siehe Punkt 5 + 6).
5. Saitenlage anpassen (2)
  • Um die Höhe der Einlage anzupassen, legen Sie Schleifpapier mit 400-600er Körnung auf den Tisch und schleifen die Einlage vorsichtig auf das passende Maß herunter.
  • Überprüfen Sie ständig den Fortschritt, damit die Einlage nicht zu niedrig wird.
6. Saitenlage überprüfen
  • Messen Sie den Abstand der Saiten am 12. Bund.
  • Zwischen dem untersten Punkt der tiefen E-Saite und der Oberkante des Bundstäbchens sollte der Abstand maximal 3 mm betragen, bei der hohen E-Saite lediglich 2 mm.
    Sie können das mit einem Stapel Visitenkarten gut messen.

Sind Sie ein ambitionierter Musiker und möchten am Graph Tech Artist Relation Programm teilnehmen?
Kein Problem: Graph Tech steht hinter seinen Produkten und umso mehr hinter den Musikern, die diese benutzen. Profitieren auch Sie davon und klicken Sie hier.

Zur Zeit keine Kundenkommentare.

Nur registrierte Benutzer können einen neuen Kommentar posten.

Warenkorb  

Keine Produkte

Versand € 0.00
Gesamt € 0.00

Warenkorb Bestellen

PayPal